Einmal im Monat verschickt das Maschenwunder einen Newsletter, in dem auf Termine, Veranstaltungen, Workshops, Sortimentszugänge und Ähnliches hingewiesen wird. 

Der Newsletter ist kostenlos, persönliche Daten werden nicht weitergegeben. Das Abmelden vom Newsletter ist jederzeit per Mail an info@maschenwunder.de möglich.

Maschenwunder Newsletter

Liebes Wollvolk,

nun ist der Laden seit einigen Wochen wieder ganz normal geöffnet und dabei ist nichts ganz normal. Sehr gerne würde ich eine Klammer um das Wort mit C machen und den Newsletter davon unbelastet lassen. Aber leider werden sich viele Neuigkeiten dann doch darauf beziehen. ABER NICHT NUR IM SCHLECHTEN!

 

Sehr gerne lege ich mal mit ein paar guten Geschehnissen los:

Ich habe ja Wolle ausgefahren und die Spenden für die Anlieferung gesammelt, um sie an Straßenblues e. V. weiterzuleiten. Das haben wir jetzt schon einmal getan. € 120.00 konnten wir überweisen und nun liegen hier schon wieder bummelige 30.00 Euro, die gehen dann Ende des Monats auch noch an die gleiche Adresse. Dankeschööön!

Das Wetter ist großartig, um draußen in der Warteschlange zu stehen, sitzen oder liegen... Ich bin begeistert, wie geduldig Ihr so manches Mal vor dem Laden ausharrt. Es dürfen ja nur zwei Kund*inn*en zur Zeit in den Laden und manchmal kommt es davor zu kleinen Staus. Der Laden hat durchgehend zu den normalen Öffnungszeiten auf, erfahrungsgemäß ist nachmittags etwas weniger los als vormittags. 

 

Ich habe hier noch einige Gutscheine liegen für diejenigen, die uns so freundlich während der Schließungszeit unterstützt haben. Habt bitte keine Scheu, die einzulösen (das gilt auch für die noch nicht zurückgegebenen Tickets der abgesagten Hafenrundfahrt). Weiter unten könnt Ihr sehen, was alles Feines kommt, vielleicht ist da ja etwas dabei.

 

Wolle, Wolle, Wolle, Taschen, Nadeln und Wolle:

Die liebe Susanne aka Tieke Garne hat ja diese wunderschönen 10 Blautöne für uns gefärbt. Die waren so schnell weg... Die kleine Nachlieferung bis auf wenige Stränge auch. Jetzt kommen alle diese tollen Farben plus zwei weitere in ca. 4 Wochen noch einmal nach. Susanne hat sich einmal mehr selbst übertroffen und ich freue mich schon jetzt wieder aus einem Fenster wie oben zu sehen.

Vor laaanger Zeit in Irland bestellt: die neuen Farben von Hedgehog Fibres auf Merino Singles und Mohair-Seide. Dann ging auch in Irland nix mehr (auch da war das Arbeiten nur unter erschwerten Bedingungen und mit reduziertem Personal möglich). Jetzt ist das große Paket zu uns unterwegs und soll am Mittwoch ankommen. Diese Information kommt von einem Paketdienst, der in der Regel sein Wort hält. :)

Nadeltaschen und Projekttaschen: muud_living. Es scheint so, dass diese Taschen und Accessoires auch Euren Geschmack treffen. Da gibt es nun auch coronabedingte Lieferengpässe (Indien). Aber das eine oder andere Täschchen ist auch noch da.

Strick- und Häkelnadeln: 

... kommen auch aus Indien. Muss ich dazu noch was sagen? Eigentlich nicht, wäre da nicht eine gewisse Ironie des Schicksals: die Nadeln sind fertig produziert, sie müssten aber verpackt werden. Zellophanfolie um Pappe auf der die Nadeln mit (ACHTUNG, jetzt kommt's) Gummiband befestigt werden.

Jetzt ratet mal, was es in Indien gerade nicht gibt. Richtig.

Denn das Gummiband habe ich. Braucht noch jemand etwas? Es gibt von der kochfesten, schlichten weißen 5 mm Litze, schwarze und weiße 3 mm Kordel und etwas dickere bunte Kordel.

 

Veranstaltungen:

Nee. Leider ist da nix zu machen zur Zeit. Und ich kann Euch sagen, das mir das wirklich fehlt. Stricknick, die Strick-Hafenrundfahrt, spontane Gelage im Laden... Aber ein Stricknick mit 10 Leuten auf 2 m Abstand ist einfach nicht das Gleiche. 

Weil ich aber wissen möchte, was Ihr gerade so handarbeitet und wie das Leben so zu Euch ist möchte ich hier schon mal ankündigen, dass es Anfang Juni eine Facebook LIVE Frage und Antwort Stunde geben soll. Genaueres sage ich dann auf FB selbst. Wenn Ihr da interessiert seid, solltet Ihr Fragen sammeln und Euch schon mal seelisch auf meine vorbereiten.

"Die 2. lange Nacht des Strickens" hat im Moment leider keine Neuigkeiten für Euch. Das ist ja noch lange hin. Aber ich habe jetzt erst einmal alle weiteren Planungen auf Eis gelegt. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass die Nacht stattfindet wie geplant! Sobald es absehbar scheint, wie solche Veranstaltungen in Zukunft aussehen, geht es weiter.

Sicherlich erinnert Ihr Euch an den schönen Vortrag von Angelika Junker "Knooking in Nepal"? Ihr habt in der Folge dermaßen fleißig gespendet, dass Inge Junker (das ist die Person, die das Ganze ins Leben gerufen hatte) mit Eurer Hilfe 125 Öfen mit Rauchabzug bauen konnte. In 125 Haushalten können nun keine Kinder mehr in die offene Feuerstelle fallen und die Luft in den geschlossenen Räumen ist so verbessert, dass es deutlich weniger Atemwegserkrankungen geben wird. Das wart Ihr! Wupp Wupp!!

Thematisch springe ich hier etwas, aber ich lass' das jetzt mal so.

 

 

Habt wunderbare Feiertage und immer ein wenig Wolle unterm Kiel

 

 

Manja Vogelsang aka Oma Brägenklöterig